Alle Instagram-User, die in den letzten 24h die App geöffnet haben, werden es bemerkt haben: rechts oben gibt es neues zu entdecken! Mit Instagram TV, kurz IGTV, lanciert die Facebook-Tochter ein neues Content-Format für längere Videos. Bisher konnten nur Videos mit einer Länge von maximal 60 Sekunden hochgeladen werden. Kreiert man seinen eigenen IGTV Channel, geht das nun auch länger. Auf IGTV sind Videoinhalte von Personen und Channels, denen man bereits folgt, zu sehen. Aufgrund bisherigem Verhalten werden diese Inhalte mit relevanten neuen Videos und Channels durchmischt. Es gibt also viele neue, spannende Dinge zu entdecken. Da die App direkt weltweit lanciert wurde, können also ab sofort auch Schweizer Unternehmen Content kreieren und hochladen. Für alle die jetzt denken «nicht schon wieder eine neue Funktionalität», sind hier drei wichtige Aspekte zu dieser Innovation.

Mehr Video, mehr Storytelling

Ein entscheidender Aspekt von IGTV ist die Videolänge. Bisher war die Beschränkung von einer Minute die grosse Problematik. Nun können (für den Anfang) bis zu 10min Content hochgeladen werden. Früher oder später sollte möglich sein, noch längere – fast unendlich lange – Videoformen hochzuladen, sagte Kevin Systrom, CEO von Instagram, gestern am Kickoff-Event.
Länger ist jedoch nicht immer besser. Das konnte bisher auch als Vorteil gesehen werden: Unternehmen waren gezwungen, ihren Content auf das beste Material zu beschränken. Doch denjenigen, welchen die Produktion von attraktiven Videoformaten leicht fiel, wird es jetzt möglich sein, die Zuschauer noch länger in den Bann zu ziehen. Wenn ich hochwertige und authentische 4-6min Videos kreieren kann, ist mein Storytelling über mein Unternehmen, meine Marke oder meinen Employer Brand entsprechend reicher und umfassender. IGTV sollte also als Chance gesehen werden, längere Videos hochzuladen – beispielsweise in Mini-Dokumentationsform. Es ist aber auch eine Herausforderung zugleich, da man quasi seinen eigenen TV-Channel bespielt und mehr kreative Arbeit leisten muss / kann / soll.

Wenn ich hochwertige und authentische 4-6min Videos kreieren kann, ist mein Storytelling über mein Unternehmen, meine Marke oder meinen Employer Brand entsprechend reicher und umfassender.

Vertical Video als angenehmes Format

Das Bildformat ist strikt im Hochformat. Das ist natürlich sehr angenehm zu geniessen, da es den ganzen Bildschirm ausfüllt. Das sogenannte «Vertical Video» stellt eine Herausforderung für Unternehmen dar, da das gängige Layout im Querformat ist. Doch der Trend von Vertical Videos hält an. In der Praxis bedeutet das, dass man die Videos entweder direkt im Hochformat aufnehmen muss oder in der Postproduction den jeweilig gewünschten Ausschnitt auswählt. Ersteres hat TinCan Media, eine junge und innovative Medienproduktionsfirma aus Zug vor einem Jahr bewiesen. Sie haben den Trend vom Vertical Videoformat schon früh erkannt und ihre Tests gemacht. Für die zweite Alternative gibt es verschiedene Tutorials, wie ich meinen bestehenden Querformat-Content in Hochformat umwandeln kann. Der Vorteil in der herkömmlichen Aufnahme im Querformat ist natürlich, dass es auch auf YouTube, Facebook oder auf den gewöhnlichen Präsentationsschirmen wie Beamern oder TVs im Querformat gewöhnlich funktioniert und so gross wie möglich dargestellt wird.

Konkurrenz zu YouTube

Videos gucken ist angenehm. Wir alle schauen gerne Videos! Es ist einfach zu konsumieren und emotional. Wer also jetzt im Kampf um die Aufmerksamkeit von Instagram-Usern gewinnen will, muss schnell sein. Denn solange noch nicht alle mit der Produktion von eigenem IGTV-Cotent starten, ist die Konkurrenz kleiner und die Chance, dass mein eigener Content gesehen wird, bleibt hoch. Während es auf Facebook (vor allem für Unternehmen mit kleineren Marketingbudgets) schwieriger wird, gesehen zu werden und YouTube häufig quasi nur als Lagerort des Contents agiert, welcher danach separat distribuiert werden muss, bietet nun Instagram eine super Möglichkeit, seinen eigenen Content an Mann und Frau zu bringen.
Abschliessend lässt sich auch hier wieder zusammenfassen: das Austesten ist die beste Methode, damit ich meine eigene, richtige Strategie finde. Die Funktionalität ist noch komplett neu und es ist noch nicht ganz klar, wann welcher Content wie angezeigt wird und was die beste Strategie für die volle Aufmerksamkeit ist. IGTV wird auf jeden Fall ein spannendes Format sein, welches gemeinsam mit vielen anderen Plattformen dem herkömmlichen TV das Grab gräbt.
___________________
NEOVISO berät Unternehmen im Umgang mit der Generation Z im Bereich Marketing, HR, Leadership, Storytelling und vielem mehr. Die heutigen Jungen sind die Kunden von morgen. Für die sogenannte Generation Z ist der Umgang mit Smartphones, Social Media und digitaler Informationssuche selbstverständlich und diese Tatsache verbirgt viele Chancen, aber auch unzählige Gefahren.
NEOVISO bringt Ihnen in Form von Vorträgen, Fokusgruppen und Videoproduktionen den Durchblick in die spannende Welt der Digital Natives und richtet den Kompass Ihrer Organisation auf diese junge und spannende Generation neu aus.
«Wer das Denken der jungen Generation versteht, erkennt die Chancen der zukünftigen Gesellschaft!»
NEOVISO GmbH, 2018. Riedmattstrasse 5 6052 Hergiswil
info@neoviso.ch